Marinekameradschaft präsentiert Shanty-Chor
Gesang der Seeleute

50 Jahre gibt es inzwischen den Shanty-Chor mit den sogenannten blauen Jungs in den weißen Uniformen schon, nun tritt er in Amberg auf. Bild: hfz
Totgesagte leben bekanntlich länger: Die Marinekameradschaft Windrose Amberg ist nicht wie befürchtet über Bord gegangen, sondern präsentiert sich quietschfidel mit einem Shanty-Abend im Kummert-Bräu (Raigeringer Straße 11). Am Samstag, 26. September, treten dort um 18.30 Uhr die "Blauen Jungs" aus Bamberg auf, ein befreundeter Chor, der traditionelle Seemannslieder singt.

Vor drei Jahren feierte das Ensemble unter der Leitung von Günter Rauh sein 50-jähriges Bestehen. Shanties kennt man schon seit mehr als 500 Jahren. Viele Jahrhunderte beherrschten Segelschiffe als Windjammer die Weltmeere. Diese Zeit der Klipper, Schoner, Vollrigger und Barks lebt heute noch in den Shanties weiter. Gesungen werden sie als tradiertes Liedgut wie vor langer Zeit. Ein Shanty ist ein Arbeitslied, das den Jan-Maaten - den See- und Decksleuten - ihre schwere Arbeit an Bord erleichtern und die Stimmung an Bord verbessern sollte. Der Shantyman war in der Regel der Bootsmann, der als Vorsänger gleichzeitig mit seiner Melodie den Männern das Arbeitstempo vorgab.

Die Marinekameradschaft Windrose pflegt die maritime Tradition und Geselligkeit. Sie ist eine von 32 dieser Gemeinschaften in Bayern und unterhält viele Kontakte zu befreundeten Gruppierungen im In- und Ausland. Karten für den Abend gibt es ab sofort (09621/914847).
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.