Max-Josef-Grundschüler besuchen das Max-Reger-Gymnasium
Das Spiel mit den Jahreszeiten

Das P-Seminar Konzert-Management präsentierte den Zyklus "Jahreszeiten" von Tschaikowski in Zusammenarbeit mit Grundschülern. Bild: hfz
Auf einer Bühne stehen. Vor 150 Leuten. In einer fremden Schule. Die Grundschüler aus Rieden und von der Max-Josef-Schule waren hinterher so richtig stolz, dass sie diese Herausforderung gemeistert hatten. Aber auch die Gastgeber vom Max-Reger-Gymnasium (MRG) hatten sich mächtig ins Zeug gelegt, um ihren jüngeren Besuchern die "Jahrzeiten" von Peter Iljitsch Tschaikowski ein Stückchen näher zu bringen.

Seit mehr als 15 Jahren existiert diese Kooperation des MRG mit Grundschulen aus der Region. Die Gymnasiasten sollen dabei lernen, sich nach außen zu präsentieren und im Lehrplan der Grundschulen ist verankert, dass die Schüler auch außerhalb des Schulbereichs an Kultur herangeführt werden sollen.

Und so saßen die Grundschüler gespannt und ohne einen Muckser zu tun in den Zuhörerreihen. Von den Schülerinnen des P-Seminars "Konzertmanagement", Q 11, unter der Leitung von Maria Anna Feldmeier-Zeidler, erfuhren die Kinder Anekdoten aus dem Leben des Komponisten. Beispielsweise, dass er sich mit 14 Jahren schon um seine fünf Geschwister kümmern musste, als seine Mutter verstorben war. Schüler von der 7. Klasse bis zur Q11 brachten mit Unterstützung von Jelena Lichtmann am Flügel die einzelnen Monate des Zyklus zu Gehör. Um das Ganze abzurunden, trugen Schüler der Klasse 5b dazu jeweils Gedichte vor. Ohne Mitwirkung der Grundschüler wäre das Projekt aber keine Kooperation. Von ihren Lehrern auf Tschaikowski und sein Werk "Jahreszeiten" gut vorbereitet, konnten die Kinder Fragen mit Leichtigkeit beantworten. Außerdem hatten die Grundschüler ebenfalls Gedichte vorbereitet, die sie auf der Bühne stehend rezitierten.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.