Mit Atemschutz im fairen Wettbewerb

Mit Atemschutz im fairen Wettbewerb (ass) Rund 300 junge Feuerwehrleute aus der gesamten Oberpfalz traten Freitag und Samstag in Amberg in einer ganz speziellen Disziplin gegeneinander an: im Atemschutzeinsatz. Gefragt waren Schnelligkeit, Präzision und Entscheidungsfreude. Nach dem korrekten Anlegen der Atemschutzausrüstung mussten die Zweierteams eine verletzte Person aus einem vermeintlich brennenden Haus retten. Anschließend ging es mit dem C-Rohr zur Löschübung in den Schlauchturm der Amberger Feue
Rund 300 junge Feuerwehrleute aus der gesamten Oberpfalz traten Freitag und Samstag in Amberg in einer ganz speziellen Disziplin gegeneinander an: im Atemschutzeinsatz. Gefragt waren Schnelligkeit, Präzision und Entscheidungsfreude. Nach dem korrekten Anlegen der Atemschutzausrüstung mussten die Zweierteams eine verletzte Person aus einem vermeintlich brennenden Haus retten. Anschließend ging es mit dem C-Rohr zur Löschübung in den Schlauchturm der Amberger Feuerwehr. Bild: Huber
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.