Mittelschüler bei Malwettbewerb erfolgreich
Vor die Bundesjury

Bei der Siegerehrung (von links): Fachoberlehrerin Raphaela Schnabel, Riana-Leilani Schumm (G6b), Nicolas Steger (G9), Kristina Seminov (R6), Anna Luisa Minks (R7), David Rösl (R7), Samantha Koep (G6b), Richard Birkenstock (R7), Rektor Jürgen Bomertl. Bild: hfz
Fünf Landessieger und drei Landessieger Bayern, die an die Bundesjury weitergereicht werden, gab es für die Dreifaltigkeits-Mittelschule beim 62. Europäischen Wettbewerb.

Ihre Erfolge beim Europäischen Wettbewerb konnte die Dreifaltigkeits-Mittelschule unter Leitung von Kunsterzieherin Raphaela Schnabel auch heuer wieder fortsetzen.

In der 62. Runde beteiligten sich in Bayern mehr als 20 000 Schüler an dem europaweit ausgeschriebenen Wettbewerb aller Schularten und Altersgruppen zu dem Thema "Europa hilft - Hilft Europa? 2015 - Europäisches Jahr der Entwicklung". Bei der prämierten Arbeit handelt es sich um Zeichnungen zu den Themen "Die Welt in meiner Schule" (5. bis 7. Klasse) und "Wasser ist Leben" (8. bis 10. Klasse).

Landessieger der Dreifaltigkeits-Mittelschule sind: Richard Birkenstock (R 7), Anna Luisa Minks (R 7), David Rösl (R 7), Ceren Tunc (G 6a), und Nicolas Steger (G 9).

Zu den Landessiegern, die an die Bundesjury weitergeleitet wurden, gehören: Samantha Koep (G 6 b), Kristina Seminov (R 6) und Riana-Leilani Schumm (G 6b).
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.