Motown: Die Geschichte des berühmten Plattenlabels
Geschichtsstunde auf der Theaterbühne

Meimouna Coffi, Wilson D. Michaels, Marion Campell treten bei "Motown - die Legende" als Solisten auf. Die Künstler gastieren mit einer Produktion des Euro-Studio Landgraf und des Theaters im Rathaus Essen über das wohl bekannteste und berühmteste Plattenlabel aller Zeiten am Mittwochabend im Stadttheater. Bild: Bodo Kürbs
Ein Fest für fünf Sänger wird es werden, wenn sie - begleitet von ebenso vielen Live-Musikern - mit Soul und Verve so bekannte Motwon-Klassiker schmettern wie "I'll Be There", "My Girl", "Dancing In The Street", "Stop! In The Name Of Love", "Knock On Wood", "Ain't No Mountain High Enough", "Please Mr. Postman", "Papa Was a Rolling' Stone", "I Heard It Through The Grapevine", "Superstition" oder "Baby Love".

Eine musikalische Begegnung mit der Legende von Motown, dem wohl berühmtesten und erfolgreichsten Plattenlabel aller Zeiten, gibt es am Mittwoch, 14. Oktober, um 19.30 Uhr im Stadttheater. Die Musiker bereiten eine Gala-Show für das Label vor und geben so - 50 Jahre nach Gründung - einen Blick hinter die Kulissen der Hit-Fabrik. Sie erzählen von der Entstehung, den Höhen und Tiefen und den Geheimnissen der Plattenfirma, vom Leben Berry Gordys, seiner Stars und den Geschichten der Hits.

"Motown - die Legende" ist eine Mischung aus modernem Konzert und lebensnah-witziger Geschichtsstunde zum Thema "The Sound of Young America". Karten gibt es in der Tourist-Info (10-233) oder an der Abendkasse, die eine Stunde vor vorstellungsbeginn öffnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.