Mutiger Mitarbeiter eines Lebensmittelmarktes lässt sie bis zu ihrer Festnahme nicht mehr aus ...
Drei Ladendieben die Tour vermasselt

Dieter Muschler von der Amberger Polizei sprach von einem "couragierten Angestellten": Mit Hilfe des Mannes gelang es am Dienstag, drei osteuropäische Ladendiebe festzunehmen.

Dem Mitarbeiter eines Lebensmittelmarktes am westlichen Stadtrand waren gegen 10.30 Uhr zwei Männer spanisch vorgekommen, die sich auffällig in der Spirituosenabteilung umschauten. Kurz danach waren beide verschwunden. Allerdings tauchte wenige Minuten später ein dritter Typ auf. "Nachdem dieser scheinbar bemerkt hatte, dass man ein Auge auf ihn geworfen hatte, verließ auch er das Geschäft", berichtete Polizeisprecher Muschler.

Der Angestellte sei dem Unbekannten dann ein ganzes Stück nachgegangen und sah, wie sich die zwei anderen zu ihm gesellten und alle gemeinsam einen Drogeriemarkt in der Fuggerstraße betraten. Der Verfolger ließ nicht locker und wurde schließlich Augenzeuge, als einer der Männer mehrere Zahnbürstenaufsätze in seiner Tasche verschwinden ließ.

Nachdem er die Kassiererin darauf aufmerksam gemacht hatte, postierte sich der mutige Mitarbeiter vor der Eingangstüre, sprach beim Verlassen des Marktes den Dieb an und forderte ihn auf, seine Beute herauszugeben. Vermutlich wegen seiner Hartnäckigkeit, glaubt Muschler, warf ihm der Täter daraufhin mehrere Bürstenaufsätze zu und lief davon. Allerdings konnte der aufmerksame Angestellte beobachten, wie der Mann in einen entfernt abgestellten Kleinwagen mit Nürnberger Kennzeichen stieg.

Aufgrund der detaillierten Beschreibungen gelang es inzwischen eingetroffenen Polizeistreifen, alle drei Verdächtigen festzunehmen. Bei einer Durchsuchung des Trios und seines Wagens wurden mehrere Flaschen Spirituosen und weitere Kosmetikartikel (Wert über 100 Euro) entdeckt und sichergestellt. Danach mussten die Herren mit zur Polizeiinspektion.

Bei ihnen handelt es sich es um georgische Staatsangehörige aus dem mittelfränkischen Raum im Alter von 32, 47 und 51 Jahren. Sie waren nicht das erste Mal wegen Diebstahl aufgefallen. "Zum Tatvorwurf wollten sie sich nicht äußern", merkte Dieter Muschler an. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die Männer nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Unterzeichnung einer Zustellungsvollmacht auf freien Fuß gesetzt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.