Nach Fehlstart in Erfolgsspur

Zwei Niederlagen zum Saisonauftakt, jetzt drei Siege in Folge. Plötzlich läuft es beim SV Wilting, den auch der Spitzenreiter nicht stoppen konnte.

Ein 9:0 gegen Schlicht, 9:2 gegen Edelsfeld und jetzt ein 3:2 gegen den ungeschlagenen Landesliga-Absteiger und Tabellenführer TSV Neudorf - der SV Wilting ist die Mannschaft der Stunde in der Frauenfußball-Bezirksoberliga. Der TuS Rosenberg bleibt nach dem 3:1 im Derby gegen Schlicht Vierter, die Gäste Schlusslicht. Mit einem 3:1-Erfolg gegen die SpVgg SV Weiden schloss Aufsteiger TB/ASV Regenstauf zu seinem Gast in der Tabelle auf. Nichts zu holen gab es für den FC Edelsfeld beim verlustpunktfreien SC Regensburg II (0:5).

In der Bezirksliga Süd war Regensburg für die DJK Utzenhofen (4.) erneut keine Reise wert: Beim ungeschlagenen Tabellenführer TV Barbing II verlor sie mit 0:4. Die Gastgeberinnen stellten eine blutjunge, dynamische und spielstarke Mannschaft, die Ballverluste in der Vorwärtsbewegung eiskalt ausnutzte. Aus solchen Situationen resultierte auch die frühe Führung des Spitzenreiter durch die nie zu haltende Adrienne Bice (21./27.). Die DJK hatte kurz vor der Pause ihre beste Möglichkeit, doch Ramona Federhofer scheiterte mit einem an ihr selbst verursachten Elfmeter. Im zweiten Durchgang hätte die DJK das Ergebnis erneut durch Federhofer oder Marina Graml verschönern können, doch nach einer guten Stunde war erneut Adrienne Bice zur Stelle und das Spiel war entschieden, zumal unmittelbar nach diesem Treffer Magdalena Wein für den Endstand verantwortlich zeichnete. Weiter ungeschlagen auch der TSV Deuerling, dessen 0:0 gegen den Tabellenletzten Oberpfraundorf sicherlich nicht das Wunschergebnis war.

Der TSV Theuern bleibt in der Bezirksliga Nord das Maß aller Dinge, denn auch beim Tabellenzweiten zeigte die Mannschaft von Trainer Bernd Polster, wer in der Liga das Sagen hat. Den Vilstalerinnen gelang beim keineswegs schlechten SV Altenstadt ein klarer 6:0-Sieg, wobei sich die Gastgeberinnen 70 Minuten lang erfolgreich gegen eine deutliche Niederlage wehrten. Nadine Lang (18.) und Lena Götz (20.) hatten die Signale frühzeitig auf Erfolg gestellt. Danach hielt der SV Altenstadt seinen Kasten 50 Minuten sauber, ehe doch das Unheil über ihn hereinbrach: Steffi Meiler (70.), Anne Wagner (79.) sowie im Schlussakkord Miriam Geitner (86.) und Nadine Lang (89.) sorgten noch für den Erfolg des Aufstiegsaspiranten, der nach vier Spielen vier Siege und ein beeindruckendes Torverhältnis von 29:1 aufweist.

Gut in Schuss präsentierte sich der noch unbesiegte FC Schwarzenfeld bei seinem 3:0 gegen die SpVgg Ebermannsdorf, die mit einer ausgeglichenen Bilanz (zwei Heimsieg und zwei Auswärtsniederlagen) im Mittelfeld rangiert. Spielerin des Tages war Verena Schanderl, die mit ihren drei Treffern (5./36./58.) die SpVgg quasi im Alleingang besiegte. Freude bei der SG Oberviechtach, die beim 3:1 gegen die FT Eintracht Schwandorf den ersten Dreier einfuhr. Die zwei sieglosen Kellerkinder SSV Schorndorf und TV Nabburg II teilten sich beim 1:1 die Punkte.

In der Kreisliga 1 war der verlustpunktfreie Tabellenführer TSV Flossenbürg für die DJK Gebenbach eine Nummer zu groß. Zwar brachte Tanja Steiner die DJK in der 9. Minute in Führung, aber dann wechselte der Spitzenreiter seine Torjägerin ein: Barbara Hartich traf in der 56. und 67. Minute. Die weiteren Tore zum Auswärtssieg steuerte Simone Fritsch (29./57.) bei.

Hinter dem TSV Flossenbürg hat es sich der TSV Theuern II auf zweiten Platz bequem gemacht: Die Truppe von Michael Held verdrängte durch ihren 3:0-Erfolg über die SpVgg Moosbach den Gast von dieser Position. Kristina Segerer (2.) sorgte für einen tollen Start und Anja Bauer (18.) legte nach. Damit war den Gästen der Wind aus den Segeln genommen und mit dem 3:0 durch Johanna Gruber eine Viertelstunde vor dem Abpfiff war der Sieg perfekt. Der SC Eschenbach holte sich beim 3:2 gegen den TSV Neudorf II die ersten Punkte.

Die DJK Ensdorf war in der Kreisliga 2 spielfrei. In der Tabelle bleiben der SC Katzdorf (1:0 bei den SF Weidenthal) und der SV Fischbach (4:2 gegen Dachelhofen) vorne und haben bereits einen Vorsprung von fünf Punkten. Ungeschlagen ist auch der SV Leonberg nach dem 4:0 in Altendorf. Ohne Punktgewinn sind nur noch die SF Weidenthal und DJK Ensdorf.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.