Nachwuchsbands überzeugen im JuZ

Of Kings & Judges

Unter dem Motto „Sounds of May“ boten die drei Bands „Lucas Hegner & Sham“, „Of Kings & Judges“ und „Inchoate“ den rund 60 Besuchern im Café des Amberger Jugendzentrums einen durch und durch unterhaltsamen Freitagabend.

Begleitet von gelegentlichen Sprechchören aus dem Publikum leiteten die Musiker von „Lucas Hegner & Sham“ die Veranstaltung ein. Dabei präsentierte die erst im September 2014 gegründete Gruppe eine breite Palette an selbstkreiertem Liedgut von Indie-Rock bis hin zu Punk-Musik. Ein besonderer Höhepunkt für die Mitglieder Lucas Hegner, Timothy Mcguire und Christian Schrüfer war die Präsentation eines neuen Liedes, welches erst am Vortag des Auftritts entstanden ist.


Danach betraten Matthias König und die beiden Schwestern Delia und Sonja Richter von „Of Kings & Judges“ die Bühne. Die drei Amberger haben bereits mehrmals in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums gespielt und sorgten mit einem Mix aus eigenen und gecoverten Songs für gute Stimmung. Und auch sie feierten mit der erstmaligen Aufführung eines neuen Werks eine kleine Premiere.


Gänsehautgarantie galt bei der zuletzt spielenden sechsköpfigen Band „Inchoate“, bestehend aus Anna Lottner, Stefanie Häusler, Florian Krämer, Sebastian Geitner, Christian Sammet und Markus Sammet. Mit frischen und ausgefallenen Sounds von den „Foo Fighters“ bis „Tenacious D“ zogen sie die lauschenden Zuhörer in ihren Bann. Als am Ende die Instrumente verstummten gab es viel Beifall für eine rundum gelungene Musikveranstaltung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)WebSpecial (6724)