Nächsthöherer Gürtel für sechs Bushido-Mitglieder
Angreifer abhalten

Zufrieden zeigte sich Prüfer Andy Moser (Mitte) mit den Leistungen von (hintere Reihe, von links) Norbert Bösl, Tim Struchtrup und Christoph Rieger sowie (vordere Reihe, von links) Lukas Losch, Juliana Kindzorra und Anja Scherer. Bild: hfz
Stolz legten sechs Mitglieder bei Bushido Amberg einen neu erworbenen Gürtel im Ju Jutsu an. Jeweils drei von ihnen erreichten den 5. Kyu (Gelbgurt) und den 3. Kyu (Grüngurt). Andy Moser, 3. Dan, nahm die Prüfung ab. Sehen wollte er Elemente aus der Bewegungslehre, Fall-, Schlag- und Tritttechniken sowie Hebel und Griffe. Nach den Aufgaben gratulierte er den erfolgreichen Prüflingen.

Ju Jutsu setzt sich aus den Elementen Judo, Karate und Aikido zusammen. Die Schüler lernen, sich Angreifer mit Hebel-, Wurf- und Stoßtechniken vom Leib zu halten. Zudem sind sie damit in der Lage, anderen Menschen in Gefahrensituationen beizustehen. Ju Jutsu wird auch bei der bayerischen Polizei als Selbstverteidigungstechnik gelehrt.

Näheres erfahren Interessierte im Trainingscenter, Plechstraße 5, in Amberg. Die Erwachsenen üben dort jeweils Dienstag und Donnerstag ab 19 Uhr; die Kinder jeweils am Mittwoch ab 17 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.