Neue Freunde: Wirtschaftsschule und Istituto Bazoli Desenzano schließen Partnerschaft

Neue Freunde: Wirtschaftsschule und Istituto Bazoli Desenzano schließen Partnerschaft Die Wirtschaftsschule Friedrich Arnold und das Istituto Bazoli Desenzano bilden die jüngste Partnerschaft einer Amberger Schule. Zur Premiere besuchten zehn Italiener aus dem Wirtschaftszweig der beruflichen Schule mit Lehrerin Elisabetta Filipeschi die Oberpfalz. Der Gegenbesuch in Desenzano ist noch im April geplant. Damit sind die Aktivitäten für dieses Schuljahr aber noch nicht beendet. Bereits im Juni kommen nochma
Die Wirtschaftsschule Friedrich Arnold und das Istituto Bazoli Desenzano bilden die jüngste Partnerschaft einer Amberger Schule. Zur Premiere besuchten zehn Italiener aus dem Wirtschaftszweig der beruflichen Schule mit Lehrerin Elisabetta Filipeschi die Oberpfalz. Der Gegenbesuch in Desenzano ist noch im April geplant. Damit sind die Aktivitäten für dieses Schuljahr aber noch nicht beendet. Bereits im Juni kommen nochmals sechs italienische Praktikanten, um für zwei Wochen das deutsche Berufsleben kennenzulernen, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus. Neben dem Unterrichtsbesuch besichtigte die Schülergruppe die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg, Nürnberg und Regensburg. Und natürlich empfing OB Michael Cerny mit Schulreferent Wolfgang Dersch und Schulleiterin Brigitte Conchedda die Gäste im Rathaus. "Eine Städtepartnerschaft lebt nicht von den Treffen der Bürgermeister, sondern im Idealfall von entstandenen Freundschaften zwischen den Bürgern." Daher hofft Cerny, dass sich beim Schüleraustausch mit Desenzano echte Freundschaften entwickeln. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.