Neue Gruppe bei Amnesty International gegründet
Jugend setzt sich für Menschenrechte ein

Die Ortsgruppe von Amnesty International hat nun auch eine eigene Jugendabteilung, die sich aktiv am Kampf für mehr Menschenrechte beteiligen will. Das war das wichtigste Ergebnis des jüngsten Treffens des aus Erwachsenen bestehenden Zusammenschlusses, der jetzt seit nunmehr 1978 existiert.

Diese Jugendlichen wollen sich einmal pro Woche im Gemeindehaus der Paulanergemeinde treffen und in Kürze mit Aktionen, vor allem zur Kampagne "Stop Folter", an die Öffentlichkeit treten. Asylbewerber aus Amberg hatten von der Veranstaltung gelesen und waren in größerer Zahl erschienen, um auf Probleme mit der Amberger Unterkunft hinzuweisen.

Duschen für Frauen

Derzeit leben viele auf einer Baustelle und seien natürlich genervt von den Begleiterscheinungen. Der Umbau, der im Februar fertig sein soll, bedeutet aber eine Verbesserung im sanitären Bereich. So soll es endlich mehr Duschen geben, die nur den Frauen vorbehalten sein werden. Beruhigt konnten die Gäste auch dadurch werden, dass ihnen Ansprechpartner in Amberg genannt wurden. Sie hätten sich gewünscht, dass es von der Regierung der Oberpfalz, die verantwortlich für das Haus ist, Informationen gegeben hätte, hieß es bei der Versammlung.

Viele müssen warten

Nun ist Asyl nur ein Randthema für Amnesty International Amberg. Darum kümmert sich im Stadtgebiet der Arbeitskreis "Asyl", der bei der Caritas angesiedelt ist, in dem natürlich auch Mitglieder von Amnesty arbeiten. Durchwegs auf Unverständnis bei den Mitgliedern stieß aber die Tatsache, dass Asylbewerber aus der Ukraine oder Russland teilweise zwei Jahre auf ihre endgültigen Bescheide warten müssen.

Es wurden aber auch aktuelle Amnesty-Themen diskutiert, zum Beispiel der am selben Tag erschienene Bericht über die unmenschlichen Arbeitsbedingungen in Katar beim Bau der Stadien für die Fußballweltmeisterschaft 2022, die sich seit dem Aufschrei der Presse vor über einem halben Jahr nicht geändert haben.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.