Neuer König ist eine Frau

Die neuen Würdenträger der Schützengesellschaft Kleinraigering sind (von links): Schützenmeister Markus Böhm, Schützenkönigin Karin Reil, 2. Ritter Robert Seel, 1. Ritter Manuel Birner, Schützenliesl Birgitt Beier, Jugendkönig Adrian Streber und Oberschützenmeister Werner Koller. Bilder: hfz (2)

Die Liesl der Kleinraigeringer Schützen hat sich mit einem 31,1-Teiler sozusagen selbst befördert. Sie ist damit neuer Schützenkönig.

Birgitt Beier ist die aktuelle Liesl. Nach seinem 63. Königsschießen ging es für Kleinraigering zur Proklamation der neuen Würdenträger. Schützenmeister Markus Böhm berichtete, dass 64 Aktive, darunter 13 Jugendliche, teilgenommen hätten.

Oberschützenmeister Werner Koller bedauerte die Flut von Vorschriften und Regelungen, welche den Schießsport erschweren würden. Dennoch wolle man ihn weiter intensiv pflegen, aber auch die Tradition wahren, um damit im Hinblick auf die hervorragende Jugendarbeit in die Zukunft zu sehen. In seiner Chronik über 50 Jahre zählte er in Zehn-Jahres-Schritten die ehemaligen Schützenkönige auf bis 1964, als Adolf Wiesgickl König war und seine Betty Schützenliesl. Wolfgang Dandorfer dankte mit seiner gestifteten Ehrenscheibe für die Jahrzehnte dauernde freundschaftliche Beziehung zu den Kleinraigeringer Schützen, welche besonders durch den damaligen Oberschützenmeister Josef Donhauser zustande kam.

Aus allen Rohren

Die Ehrenscheibe überreichte er dem Gewinner Günther Sperber. Gauschützenmeister Heinrich Fraunholz sagte in seiner kurzen Rede, dass die Vorschriften schon ihren Grund hätten, weil sonst nach seiner persönlichen Erfahrung aus allen Rohren geschossen würde.

Nach dem Ehrentanz der scheidenden Regentschaft und der Bekanntgabe der Ergebnisse auf Meister und Glück wurden die neuen Würdenträger inthronisiert. Die Schützenliesl des Vorjahres, Karin Reil, war mit einem 31,1-Teiler Beste auf den Königsschuss, 1. Ritter wurde (124,5) Manuel Birner und 2. Ritter Robert Seel (141,6). Neue Schützenliesl ist Birgitt Beier mit einem 148,8-Teiler. Als Jugendkönig wurde Adrian Streber mit einem 304,8-Teiler gekrönt.

Auf der Festscheibe gewann Michaela Nübler mit einem 32,3-Teiler vor Hannah Ludwig (39,6) und Engelbert Sperber (40,0). Auf der Meister-/Glücksscheibe siegte Engelbert Sperber mit einem 13,0-Teiler vor Günther Sperber mit 98 und 96 Ringen sowie Robert Seel (18,9-Teiler).

Maximilian Spies vorn

Bei der Jugend belegte den 1. Platz mit einem 48,9-Teiler Maximilian Spies vor Hannah Ludwig (81 Ring) und Robert Zerr (69,0-Teiler).
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.