Neues nach Neujahr in St. Konrad

Michael Jakob würdigte das Engagement aller Helfer, die zum Wohle der Pfarrei arbeiten. Bild: hfz
Premiere in St. Konrad: Rund 150 Gäste waren der Einladung der Pfarrei zum ersten Neujahrsempfang gefolgt. Nach der Vorabendmesse, die Thomas Appel (Orgel) und Franz Badura (Trompete) gestalteten, hatte Stadtpfarrer Michael Jakob viele Hände zu schütteln. Eingeladen waren alle Pfarrangehörigen und Ehrenamtlichen.

Vorbereitet und organisiert wurde der Neujahrsempfang von einer eigenes ins Leben gerufenen Projektgruppe unter der Leitung des Pfarrgemeinderat-Sachausschusses "Feste und Feiern". Dem stets guten Miteinander geschuldet, sollte den vielen Freiwilligen aus Pfarrei und Stadtteil gedankt und die Chance gegeben werden, sich kennenzulernen und in lockerer Atmosphäre auszutauschen.

Pfarrer Michael Jakob nutzte die Gelegenheit, um das vielfältige und ganzjährige Engagement der Anwesenden zu würdigen. Die Pfadfinder-Band Impeesa sorgte für Musik und gute Stimmung, die die Gäste bis spät in den Abend ausharren ließ.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.