Neuling Schwend wehrt sich vergeblich

Am Ende fehlte das Selbstvertrauen: In der Volleyball-Bezirksliga der Frauen verlor Aufsteiger ASV Schwend gegen den TB/ASV Regenstauf und den Titelkandidaten SV Grafenwöhr.

Gegen Gastgeber Regenstauf fanden die Schwenderinnen nach einem nervösen Auftaktsatz klasse ins Spiel und boten viel Gegenwehr (24:26). Diese Leistung hielten sie und holten sich Durchgang drei mit 25:16. Danach wehrten die Gäste noch Matchbälle ab, hatten sogar einen Satzball - doch mangelte es wieder an konsequenten Angriffen und so ging das Spiel an den TB/ASV.

Gegen den SV Grafenwöhr waren die Schwenderinnen in einigen Bereichen unterlegen, nur im dritten Satz wehrten sie sich bravourös, aber erfolglos.

Grafenwöhr unterstrich schon im ersten Duell des Tages seine Ambitionen durch einen 3:1-Sieg gegen die Regenstauferinnen. Die Meisterschaft geht nur über den SV Grafenwöhr.

Der Volleyball-Spielbetrieb an Allerheiligen brennt auf Sparflamme. Die Hahnbacherinnen sind mit dem Saisoneinstieg in die Regionalliga Süd-Ost sehr zufrieden. Am Samstag, 1. November, um 18 Uhr steht die Partie beim SV Esting an. Vielleicht gelingt dem SVH ja eine Überraschung. Der TB/ASV Regenstauf empfängt am Sonntag, 2. November, den Tabellennachbarn und Neuling TSV Obergünzburg.

Im Einsatz ist am Sonntag von 10 bis 16 Uhr auch die Bezirksauswahl der Jugend U 16 weiblich. Bezirkssportwart Christian Hofmaier hat einen Lehrgang in der Berufsschule Weiden anberaumt. Das Trainerduo Monia Slama/Eva-Maria Dietz erwartet folgende Talente: Lisa Petermeier, Lorena Tilgen, Anne Winter (alle SV Hahnbach), Ellen Heimburger, Lilli Weiß, Hanna Soderer, Lea Wagner, Lea Frank (alle TB Weiden), Lilli Dietz (TB/ASV Regenstauf), Christina Gantschir, Johanna Munding, Rebecca Rester (alle VC Schwandorf), Kristin Nanka (SGS Amberg) und Maria Waller (SpVgg Hainsacker).
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Lea (13792)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.