Neumarkter Landrat setzt sich bei Berliner Turnier durch
Neuer Kartler-Kini

Bundestagsabgeordneter Alois Karl (Mitte) überreichte den von ihm gestifteten Pokal des Oberschafkopfmeisters an den Sieger, den Neumarkter Landrat Willibald Gailler (Vierter von links). Weitere zehn Spieler erkartelten sich Geldpreise. Unter ihnen sicherte sich Turnierleiter Hans Bumes (Zweiter von links) eine gute Platzierung. Bild: hfz
142 Punkte beim Preisschafkopf sind nicht wenig. Sie genügten dem Neumarkter Landrat Willibald Gailler beim Berliner Einladungsturnier des Bundestagsabgeordneten Alois Karl im Löwenbräu am Gendarmenmarkt, um sich durchzusetzen.

"Es ist eine starke Leistung, mit 17 Punkten Vorsprung so deutlich zu gewinnen. Schließlich habe ich über 40 Gewinner von Preisschafkopfen im gesamten Wahlkreis zu diesem Turnier der Sieger in die Hauptstadt eingeladen", betonte Karl laut Pressemitteilung bei der Pokalübergabe. "Ich achte stets darauf, dass sowohl der Raum Amberg/Amberg-Sulzbach als auch der Raum Neumarkt mit gleich vielen Turniersiegern vertreten sind." Den zweiten Platz sicherte sich Johann Schäffer (Lupburg) mit 125 Punkten vor Josef Groß (Freudenberg), der 119 Punkte erspielte.

Zusätzlich zum Schafkopfturnier erhielten die Gäste von Alois Karl noch ein umfangreiches Informationsangebot bei ihrem dreitägigen Berlinaufenthalt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.