Neumühle einfach top

Gauschützenmeister Heiner Fraunholz (Mitte) ehrte die besten Schützen der einzelnen Gauligen. Bild: pop

"Je oller, desto doller", heißt ein Sprichwort. Bei den Schützen des Gaus Amberg trifft das vor allem auf die Senioren zu, die sich rege an den Rundenwettkämpfen beteiligen und ihren Lohn dafür bei der Siegerehrung bekommen.

Rund 350 Schützen in insgesamt 47 Mannschaften haben in den vergangenen Monaten in den verschiedenen Gau- und Breitensportligen des Schützengaus Amberg um die Meistertitel, Abstieg und gute Platzierungen gekämpft.

Mit der Siegerehrung wurden nun diese Ligakämpfe abgeschlossen. Aktuell kämpfen noch die Nachwuchsmannschaften um die Meistertitel. Hier steht noch ein Durchgang, der Finalkampf am 21. März, an.

Sportschießen, so Gauschützenmeister Heiner Fraunholz, kann man von der Jugend bis in die Seniorenklasse ausüben. Dies zeige vor allem auch die gute Beteiligung der Seniorenmannschaften an diesem Rundenwettkampf. Erfolgreichste Mannschaft dieses Rundenwettkampfes war die SG Neumühle, die sich in der Gauliga A und B sowie in der Breitensportliga G (Senioren) drei Meistertitel sicherte (Mannschaftsplatzierungen siehe unten). In der Gauliga C wurde Pursruck Meister und steigt in die Gauliga B auf. Geehrt wurden auch jeweils die besten Einzelschützen mit der durchschnittlichen Ringzahl bei allen Durchgängen in den Gauligen A, B und C sowie mit der Gesamtringzahl in den Gauligen D bis G. Gauliga A: Sigrid Schörner, SG Paulsdorf (371 Ringe); Gauliga B: Nina Bogner, SG Neumühle (359); Gauliga C: Hubert Schwab, SG Neumühle (351,80); Gauliga D: Marion Schneider, SG 1890 Amberg(1489); Gauliga E: Josef Michl, SG Oberleinsiedl (1873); Gauliga F: Stefan Allstadt (SG 1890 Amberg (1521); Gauliga G: Senioren A: Herbert Peteratzinger, Diana Hirschau (1783); Senioren B: Andreas Pickel, SG Karmensölden (1767); Senioren C: Günter Winter, SG Karmensölden (1786).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.