Nicht ohne Kräglyn

Bei den Herrenabenden, die die Niederländter regelmäßig abhalten, spielt das Gewand eine große Rolle. Denn die Mitglieder der Herrengesellschaft schlüpfen aus ihren Sakkos und in Jacken samt weißen Krägen, die sie nur bei ihren Treffen anziehen - somit legen sie ihre bürgerliche Existenz für ein paar Stunden ab, wenn sie Geselligkeit pflegen und sich den schönen Künsten widmen - nicht umsonst lautet das Motto der Amberger Sozietät "Froh Gemüt, geschickte Hand".

Die Herrengesellschaft der Niederländter geht auf Ludwig von Nagel, Reiteroffizier und Kunstmaler, zurück. Er hatte 1870 in Bayreuth einen Freundesbund ins Leben gerufen, in dem - in Anlehnung an die holländischen Malergilden - nicht nur gemalt, sondern auch musiziert, gelacht und gescherzt wird. Die Amberger Sozietät besteht seit 100 Jahren. Tabu ist bei den Treffen, auch Fahrten genannt, über Politik und Religion zu reden. (san)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.