Noch bis Oktober: Bilder von Rudolf Allwardt im Foyer des Landratsamtes
Ein Romantiker der Gegenwart

Poetisch-empfindsam hat Rudolf Allwardt Landschaft und Natur gemalt. Bild: Huber
(msc) Auf der Einladungskarte steht zu lesen, Rudolf Allwardt - ein Romantiker der Gegenwart. Und wirklich, seine Bilder sind poetisch-empfindsame Abbildungen von Landschaft und Natur. Ruhige, lichtdurchflutete Erzählungen mit Farbe und Pinsel. Er komponierte meist kleinformatige Bilder von besonderer Ausstrahlung. Die Ausstellung im Foyer des Landratsamtes zeigt bis 30. Oktober rund 30 Ölgemälde, dazu noch Radierungen, Aquarelle und Feder-Steindrucke.

Allwardt wurde am 8. März 1902 in Malchin geboren. Er absolvierte eine Ausbildung als Kunstbuchbinder. 1919 besuchte er die Kunstgewerbeschule München und studierte in Starnberg und Paris. Die ursprüngliche Natur war für den Künstler ein besonderer Ort der Inspiration: "Das obere Vilstal", "Heidelandschaft", "Welle am Steinhuder Meer", "Murnauer Moos" oder "Wasser mit Birken" - die Titel erzählen auch von seinen Lebens-Stationen.

1983 gestorben

Allwardt hat vom Norden Deutschlands über Oberbayern bis nach Amorbach im Odenwald verschiedene Winkel Deutschlands auf der Leinwand in Szene gesetzt. Mit feiner Beobachtungsgabe, aber auch dem gewissen Sinn für effektvolle, melancholische Manipulation verewigte er die Eindrücke auf Leinwand und Papier. Er starb am 24. Mai 1983 in Miltenberg (Unterfranken). Allwardts Malstil erscheint heute als traditionell, doch hat er sich von einer impressionistischen Mal-Auffassung inspirieren lassen und zu einer ganz eigenen, eher romantischen Stilrichtung gefunden, die sich vom gängigen Zeitgeist abhebt.

Die Vernissage eröffnete Tochter Regine Allwardt, in Amberg bekannte Eislauftrainerin. Die Einführung in Leben und Werk hielt Annette Allwardt. Musikalisch glänzte Katrina Heckmann mit einer kleinen Violinromanze. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 7 bis 16 Uhr, Freitag von 7 bis 12 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.