Nur Außenseiterchancen

Stefan Ponitz (hinten) werden die Spielern des ERSC Amberg nicht mehr fragen können: Der Trainer hat sein Amt zur Verfügung gestellt, Alex Reichenberger übernimmt. Bild: Ziegler

Der TSV Erding ist der große Favorit in der Eishockey-Landesliga. Diese Einschätzung vor der Saison haben die Gladiators bislang auch bestätigt. Da scheinen die Punkte für den ERSC Amberg mächtig hoch zu hängen.

Am Sonntag um 20 Uhr müssen die Löwen bei den Oberbayern antreten, und nicht nur die zuletzt gebrachten Leistungen der Amberger verheißen da wenig Gutes. Das Selbstvertrauen der Schwarz-Gelben hat da schon einige Dellen bekommen und zudem fällt mit Boris Flamik wegen dessen Matchstrafe ein ganz wichtiger Leistungsträger aus - zudem steht mit Alex Reichenberger ein neuer Mann an der Bande (siehe unten). Da ist die Favoritenrolle zugunsten des Gastgebers im Vorfeld eindeutig verteilt. Ihren einzigen Ausrutscher hatte die Mannschaft von Coach Peter Vorisek gleich am ersten Spieltag, als der ERV Schweinfurt mit einem 5:3 alle drei Punkte aus der Weißbierstadt entführte.

Mit der Zeit kamen die Gladiators aber immer besser in Schuss und zuletzt wurden alleine in den beiden Begegnungen mit Nürnberg 19 Treffer erzielt, wobei vor allem das Sturmduo Florian Zimmermann und Daniel Krzizok einen gewichtigen Anteil hatten. Am vergangenen Wochenende siegten sie auch im Spitzenspiel in Bad Kissingen nach Penaltyschießen und drehte auswärts noch einen 1:3-Rückstand um. Alles in allem schlechte Papiere für den ERSC, der aber in Normalform durchaus in der Lage wäre für eine positive Überraschung - die Betonung liegt hier aber auf "Normalform", denn der liefen die Löwen zuletzt hinterher. Freiwillig werden sie die Zähler allerdings nicht abgeben wollen und da kaum jemand vor der Begegnung beim Ex-Oberligisten auf die Amberger setzt, könnte gerade das die Außenseiterchancen erhöhen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.