Nur nicht auf dem Schlauch stehen

(nt/az) Feuerwehrleute aus vier Nationen, 89 Teams. Zum 150-jährigen Bestehen hatte sich die Amberger Feuerwehr Gäste nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Österreich, Südtirol und Tschechien eingeladen. Gefeiert wurde am Biertisch, aber natürlich auch standesgemäß mit einem Leistungsvergleich.

Anlässlich ihre Jubiläums richtete die Feuerwehr Amberg nämlich den 2. Bayerischen Landespokalwettbewerb aus. Für die neun Besten in den beiden Disziplinen Löschaufbau und Staffellauf gab's Pokale und Eintrittskarten - in Form von Tickets für den Bundesentscheid.

In jedem Fall ging es um Schnelligkeit und Präzision: Innerhalb von 90 Sekunden war eine 70 Meter lange, aus vier Teilen bestehende Schlauchleitung zu legen - betriebsfertig natürlich. Der Weltrekord liegt übrigens bei 29 Sekunden. Flott musste auch sein, wer den Staffellauf bewältigen wollte: Üblich sind Zeiten zwischen 60 und 75 Sekunden.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/ffw
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.