Oberschlesier gedenken ihrer Patronin Barbara - Schutz bei schwerer Arbeit unter Tage - Feier ...
Im tiefsten Schacht voller Frohsinn und Mut

Die heilige Barbara gilt als Symbol der Wehr- und Standhaftigkeit im Glauben. Nach alter bergmännischer Tradition wird der Barbarafeier eine große Bedeutung beigemessen. Zum 65. Mal kam nun deswegen die Landsmannschaft der Oberschlesier zusammen.

Im ACC sprach Kreisvorsitzende Dr. Claudia Sattler-Graf zu den Gästen, zu denen auch Vertreter der Sudentendeutschen Landsmannschaft sowie Abordnungen aus Lappersdorf, Bingen am Rhein und Nürnberg gehörten. Sattler-Graf sagte, dass Barbara hauptsächlich als Schutzpatronin der Bergleute Oberschlesiens verehrt wird. Der Bergmann danke ihr, dass sie ihm während seiner Arbeit unter Tage Schutz gewährt hat.

Pflicht der Bergmänner

Isabella Graf trug in Tracht den Prolog "Huldigung von St. Barbara" vor, der die Pflichterfüllung des Bergmanns beschreibt, der im tiefen Schacht im Vertrauen auf Barbara voller Frohsinn und Mut war.

Im weiteren Verlauf des Abends wusste Isabella Graf noch viel Wissenswertes über den Barbaratag und die Barbarazweige zu berichten. Es gebe zwei Versionen: Es heißt, dass die verdorrten Blüten auf dem Grab der im dritten Jahrhundert in Kleinasien gestorbenen Barbara jedes Jahr genau am 24. Dezember blühten.

Die andere Überlieferung geht auf Barbaras Gefangenschaft zurück. Im Kerker soll ein Kirschbaumzweig zu blühen begonnen haben, als Wassertropfen aus Barbaras Trinknapf auf ihn gefallen waren. Manfred Pollok las danach aus dem Buch "Oberschlesien schmunzelt". Auch deswegen wurden während des Fests Erinnerungen an die alte Heimat wach.

Viel los auf der Tanzfläche

Das lag aber auch an den selbst gebackenen Kuchen und Spezialitäten wie Eisbein mit Erbsen und Kartoffelpüree. Für die Musik sorgte die Kapelle Rzepka. Nach der Deutschland- und Bayernhymne tanzten die Mitglieder zu oberschlesischen Liedern.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.