Operation Archimedes

Bei der bisher größten Aktion der europäischen Polizeibehörde, der "Operation Archimedes", seien vom 15. bis 23. September 1027 Festnahmen erfolgt, teilte Europol am Mittwoch in Den Haag mit. Die Ermittler beschlagnahmten 599 Kilogramm Kokain, 200 Kilogramm Heroin, 1,3 Tonnen Cannabis und 17 Luxusautos sowie mehr als eine Million Euro in Bargeld. 30 rumänische Kinder seien aus der Gewalt von Menschenhändlern befreit worden. Die Tatbestände reichen von Menschenhandel (wie im Fall der Baby-Verkäufer), Beihilfe zu illegaler Migration, Drogen- und Waffenhandel, synthetischen Drogen, Mehrwertsteuerbetrug und Produktfälschungen bis zu Cyber-Verbrechen. Auch Eigentumsdelikte seien aufgedeckt worden. (tk)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.