Ostbayerische Top-Talente spielen vor

Der Einsatz lohnt sich: Beim Stützpunktvergleichsturnier in Amberg sichten die Trainer für die neue Ostbayernauswahl, die beim Regionalvergleich in Oberhaching antreten wird. Bild: ref
Die Nachwuchsfußballer der ostbayerischen DFB-Stützpunkte gehen in die Halle: Bei einem Vergleichsturnier am Sonntag, 6. Dezember, in der Amberger triMAX-Halle treten neben dem regionalen Stützpunkt Theuern die Teams aus Nürnberg, Neumarkt, Bayreuth, Weiden, Waldershof-Poppenreuth und Schwarzenfeld sowie drei Regionalauswahl-Mannschaften mit den besten D-Junioren an.

Ab 11 Uhr liegt beim Jahrgang 2003 der Fokus der Stützpunkt- und Regionalauswahltrainer auf der Sichtung für die neu zu bildende Ostbayernauswahl, die im kommenden Jahr beim Regionalvergleich in der Sportschule Oberhaching am Start sein wird. Zudem werden sicherlich einige Scouts der Nachwuchsabteilungen bayerischer Bundesligavereine auf der Suche nach Top-Talenten sein. Das Turnier wird vom ostbayerischen Stützpunktkoordinator Antonio Di Salvo geleitet. Die zehn Teams treten in zwei Gruppen gegeneinander an. Im Anschluss an die Gruppenphase finden die Platzierungsspiele statt. Die Trainer des Stützpunktes Theuern, Josef Fleischmann, Lutz Ernemann und Markus Schmeißner sind gespannt, wie sich die Talente aus dem Fußballkreis Amberg präsentieren werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.