Pandur mit Gänsehaut

Spontane und anhaltende Standing Ovations - sie müssen Christian Zwack runtergegangen sein wie Öl. Geerntet hat sie der Betriebsratsvorsitzende der Luitpoldhütte (LH) am Freitag bei der Versammlung der IG-Metall-Delegierten im ACC. Es ging unter die Haut, was er seinen Kollegen zu sagen hatte.

Angespannter hätte die Stimmung nicht sein können. Schon vor Beginn der Zusammenkunft zeigten die rund 100 Gewerkschafter aus der nördlichen und mittleren Oberpfalz uneingeschränkte Solidarität mit aktuellen und ehemaligen LH-Mitarbeitern, als sie T-Shirts mit der Aufschrift "Mir san Luitpoldhütte" überstreiften. Dann trat Zwack ans Mikrofon und ließ seine Zuhörer an einer Vorweihnachtszeit teilhaben, die er so noch nie mitgemacht hatte. Er, der sich selbst als strammen Raigeringer und wackeren Panduren bezeichnete, habe eine Phase durchlebt, "die war Gänsehaut pur. Da treibt's dir immer wieder das Wasser in die Augen". Begonnen habe all das im Spätsommer mit der Beantragung des Insolvenzverfahrens für die LH. Bald darauf habe es erste Forderungen des Insolvenzverwalters wie Entlassung von 150 Kräften, Ausgliederungen und weitreichende Verzichtswünsche gegeben. In langwierigen Verhandlungen sei es gelungen, dies abzufedern und über die Mitwirkung einer Projekt-Transfergesellschaft (PTG) Kündigungen zu verhindern.

Das Konfliktfeld, in dem sich das abspielte, schilderte Zwack, als er die Betriebsversammlung vom 23. November beschrieb: "Du stehst am Podest und meinst, dich nehmen genau die 115 Augenpaare ins Visier, denen gleich eröffnet wird, dass sie gehen müssen." Hart sei es in den Stunden und Tagen danach gewesen, wenn Betroffene, deren Frauen oder Freundinnen telefonisch, im Büro oder bei ihm zu Hause unter Tränen fragten "Warum ausgerechnet wir?" Als Vater einer Achtjährigen und Ehemann habe er sich in deren Lage hineinversetzen können. "Es waren Chaos-Monate, die ich mein Leben lang nicht vergessen werde." Dennoch: Jetzt gehe es darum, bei den Gesprächen mit den drei verbliebenen Kaufinteressenten, "eine ordentliche Lösung für die Zukunft der LH hinzukriegen". (Angemerkt, Zum Thema)
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.