Papa Bärnhart schaut vorbei

Für die Kinder ist der Buß- und Bettag schulfrei, die berufstätigen Eltern müssen sehen, wie sie die Betreuung ihrer lieben KIeinen an diesem Tag organisieren. Das wissen natürlich auch die Mitarbeiter der Arbeiterwohlfahrt, die an normalen Tagen die Mittagsbetreuung an der Max-Josef-Schule organisieren. Aus diesem Grund gibt es schon seit Jahren hier ein Buß-und-Bettag-Extra. Dabei werden die Kinder nicht nur versorgt, sondern auch noch gut unterhalten.

In diesem Jahr war Dr. Bernhard Betz mit seinem Bärentheater zu Gast in der Schule. Inzwischen vielfach preisgekrönt, liebt er es immer noch, vor ganz wenigen Kindern aufzutreten, achtet ganz penibel darauf, dass auch alle von ihnen alles sehen können, was auf der Bühne passiert und mag es, wenn seine kleinen Zuschauer und die Bären sich auf Anhieb verstehen.

Zwei Vorstellungen gab Dr. Betz am Mittwoch in der Max-Josef-Schule und der alte Papa Bärnhart wirkt inzwischen schon gar nicht mehr so brummig, wenn er auf die Fragen des pelzigen Nachwuchses antwortet.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.