Parfüm-Dieb verduftet spurlos

(blm) Viel zu auffällig hantierte laut Polizei am Dienstag gegen 18 Uhr ein Mann in einer Parfümerie in der Bahnhofstraße herum. Dies bemerkte auch eine Verkäuferin, da der Kunde sehr lange in der Abteilung verweilte und sich immer wieder zu seinem Rucksack bückte.

Als die Angestellte den Mann ansprach, fiel ihm ein Parfüm-Tester zu Boden. Die Verkäuferin witterte, dass sein prall gefüllter Rucksack mit Diebesgut vollgestopft war. Als er ins Büro gebeten wurde, gab der Unbekannte plötzlich Fersengeld und rannte aus dem Haupteingang des Geschäfts in Richtung Bahnhof. Nach einer erster Überprüfung dürfte der Mann für den Diebstahl von 15 Flacons im Gesamtwert von rund 1000 Euro verantwortlich sein, berichtet Polizeisprecher Peter Krämer.

Eine sofortige Fahndung nach dem flüchtigen Ladendieb verlief ergebnislos. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Der etwa 30 Jahre alte Mann ist etwa 1,75 Meter groß und machte einen südländischen Eindruck. Er war mit ausgewaschenen Jeans, einer dunklen Unterjacke ohne Ärmel und einer gleichfarbigen Jacke bekleidet. Auf dem Kopf hatte er ein braunes Käppi. Weiterhin trug er dunkle Turnschuhe der Marke Salomon mit einer auffälligen rot-gelben Sohle. Hinweise nimmt die Polizei Amberg unter Telefon 0 96 21/890-0 entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.