Park- und Werbegemeinschaft kündigt besondere Attraktionen für Weihnachtsmarkt an
Die ganze Woche geöffnet

Bewährtes und Neues kündigte die PWG für den 29. Amberger Weihnachtsmarkt an. Das Programm präsentierten (von links): Karl-Heinz Kaiser, der die neue Amberger Weihnachtskugel zeigt, Peter Harant, Andreas Raab, Emilie Leithäuser und Gerd Ziegler. Bild: Steinbacher

Engelspostamt, Kasperltheater mit erweitertem Programm, Kutschenfahrten und Streichelzoo: Die Kinder und damit Eltern und Großeltern will die Park- und Werbegemeinschaft (PWG) mit besonderen Attraktionen für den Weihnachtsmarkt ansprechen.

Viel Arbeit haben sich die Verantwortlichen bei der Planung ihres 29. Weihnachtsmarkts gemacht. Zu den Höhepunkten zählen einige musikalische Angebote, die Fangruppen anlocken dürften.

Kindergärten aktiv

Andreas Raab und seine Mitstreiter in der PWG verwiesen bei der Präsentation des von Donnerstag, 27. November, bis Dienstag, 23. Dezember, dauernden Weihnachtsmarkts nicht ohne Stolz darauf hin, dass - im Gegensatz zu anderen Städten der näheren und weiteren Umgebung - der Markt die ganze Woche über geöffnet hat.

Abwechslungsreich, so versicherte Vorstandsmitglied und Eventmanager Peter Harant, habe man das Programm musikalisch gestaltet. Kleine Sänger aus fünf Kindergärten sind ebenso dabei wie Instrumental- und Vokalgruppen aus der Region. Am Freitag, 5. Dezember, überträgt der Bayerische Rundfunk ab 17.30 Uhr live vom Weihnachtsmarkt. Besonders stolz ist Harant darauf, dass er mit Monika Martin eine Perle der volkstümlichen deutschen Unterhaltungsmusik engagieren konnte.

Sie bestreitet - bei freiem Eintritt - am Montag, 15. Dezember, ab 18 Uhr eine Schlagerweihnacht. Immerhin wurde die promovierte Grazerin schon dreimal für die "Echo"-Auszeichnung nominiert. "Anrufe zeigen, dass wir zu Monika Martins Auftritt Fans aus dem ganzen deutschsprachigen Raum erwarten dürfen. Immerhin zahlen sie anderswo bis zu 40 Euro Eintritt", weiß Harant.

Teuflischer Auftritt

Am Montag, 8. Dezember, gastiert der aus Bozen stammende Sänger Graziano. Er präsentiert eine italienische Schlager-Weihnacht. Harant sprach von einem "musikalischen Feuerwerk aus italienischen Ohrwürmern". Beginn ist um 18.30 Uhr.

Ein besonderes Spektakel kündigte die PWG für Sonntag, 14. Dezember an, wenn ab 17.30 Uhr die Oberpfälzer Schlossteufel den Brauch der adventlichen Rauhnacht aufleben lassen. Aus Nebelschwaden werden beim Kriegerdenkmal wilde Larventräger auftauchen, die sich, gut sichtbar, auch auf dem Balkon des Rathauses tummeln. Für ängstliche Kinder ist dieses Programm eher nicht geeignet, schränkte Raab ein.

Um so einen Weihnachtsmarkt schultern zu können, müsse die PWG tief in ihre Vereinskasse greifen. Vorsitzender Andreas Raab bat deshalb zum Ende der Präsentation den Stadtrat um finanzielle Unterstützung aus dem Kulturhaushalt. Nur mit Hilfe der Stadt könne die PWG auf Sicht den erreichten Standard halten, sagte Raab mit Hinweis darauf, dass der Verein durch den Markt schon einen hohen Fremdenverkehrswert geschaffen habe.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.