Partnerschaft hält seit 30 Jahren an

Die Partnerschaft zwischen der Stabskompanie und der Militärkameradschaft (MK) hat ihre Wurzeln im Jahre 1985. Damals hatte es vier Jubiläen gegeben: 110 Jahre Militärkameradschaft Amberg, 30 Jahre Bundeswehr, 270 Jahre Garnison in Amberg und 260. Geburtstag der ehemaligen 6er. Franz Prechtl als Oberbürgermeister und General Uhle-Wettler hatten zu einem Festakt im Stadttheater eingeladen.

In der Kaiser-Wilhelm-Kaserne wurde der Traditionsraum eröffnet, aus dem sich die heutige militärgeschichtliche Lehrmittelsammlung der Leopoldkaserne entwickelt hat. Zahlreiche Aktionen von Militärkameradschaft und Fernmelde-Stabskompanie folgten in den darauffolgenden drei Jahrzehnten, ließen den Kontakt enger werden. Viele ehemalige Soldaten traten nach ihrer Dienstzeit in die MK ein. (hrs)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.