Partnerschaft hält seit 30 Jahren an

Die Partnerschaft zwischen der Stabskompanie und der Militärkameradschaft (MK) hat ihre Wurzeln im Jahre 1985. Damals hatte es vier Jubiläen gegeben: 110 Jahre Militärkameradschaft Amberg, 30 Jahre Bundeswehr, 270 Jahre Garnison in Amberg und 260. Geburtstag der ehemaligen 6er. Franz Prechtl als Oberbürgermeister und General Uhle-Wettler hatten zu einem Festakt im Stadttheater eingeladen.

In der Kaiser-Wilhelm-Kaserne wurde der Traditionsraum eröffnet, aus dem sich die heutige militärgeschichtliche Lehrmittelsammlung der Leopoldkaserne entwickelt hat. Zahlreiche Aktionen von Militärkameradschaft und Fernmelde-Stabskompanie folgten in den darauffolgenden drei Jahrzehnten, ließen den Kontakt enger werden. Viele ehemalige Soldaten traten nach ihrer Dienstzeit in die MK ein. (hrs)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.