Pflegenotstand der Auslöser

Seit Jahresbeginn greifen sie regelmäßig zu kurzen, öffentlichkeitswirksamen Aktionsformen, um auf den Pflegenotstand hinzuweisen. Im Wechsel mit Sulzbach-Rosenberg gehen in diesem Bereich tätiges Personal, Betroffene und deren Angehörige auf die Straße. Sie legen sich demonstrativ hin ("Flashmob") und symbolisieren den am Boden angekommenen Pflegebereich. Am Samstagnachmittag stellten sich die Aktivisten zu einer Lichterkette im Übergangsbereich des Marktplatzes zur Georgenstraße auf, um ihre Standhaftigkeit in ihrem Protest zu untermauern. 40 Leute hatten sich eingereiht, sie wollten Passanten für ihr Anliegen sensibilisieren. Denn treffen kann es jeden.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401138)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.