Pollis Träume

Pollis Träume Böse Zungen behaupten: Stricken für die Straße ist die kleine Schwester von Graffiti. Tatsächlich verbirgt sich dahinter ein Trend namens Guerilla Knitting. Aber welches Amt könnte diesem bestrumpften Poller am Roßmarkt böse sein? Bestrickte Laternen, Skulpturen mit bunten Wollmützen, Geländer mit Handwärmern - die Strick-Guerilla kennt deutschlandweit keine Tabus. Sogar ein Panzer soll vor dem Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden völlig eingestrickt worden sein. Aber in Sac
Böse Zungen behaupten: Stricken für die Straße ist die kleine Schwester von Graffiti. Tatsächlich verbirgt sich dahinter ein Trend namens Guerilla Knitting. Aber welches Amt könnte diesem bestrumpften Poller am Roßmarkt böse sein? Bestrickte Laternen, Skulpturen mit bunten Wollmützen, Geländer mit Handwärmern - die Strick-Guerilla kennt deutschlandweit keine Tabus. Sogar ein Panzer soll vor dem Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden völlig eingestrickt worden sein. Aber in Sachen Streetart macht uns so schnell keiner was vor. Und im Stricken kennen sich die Amberger aus. 2002 rollte sich bereits ein kilometerlanger Wollläufer durch die Fußgängerzone. Wenn wir den jetzt einfach um die Stadtmauer wickeln? Polli würde es gefallen. (roa) Bild: Hartl
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.