Pronold-Versprechen bei SPD-Konferenz in Amberg
Front gegen Fracking

Klare Position in Sachen geplanter strenger Kontrolle und einem weitgehendem Verbot von Fracking bezog SPD-Landeschef Florian Pronold am Freitagabend bei einer Regionalkonferenz seiner Partei in Amberg. Damit zerstreute der Staatssekretär Bedenken hinsichtlich geplanter Vorhaben in der Region Weiden. "Der Schutz des Trinkwasser steht im Vordergrund", versicherte er.

Härteste Regelung

Mit Blick auf die Protestbewegung in der Region Weiden meinte Pronold, die Angst vor Fracking treibe die Leute massiv um. Doch er versicherte gleichzeitig aus Berliner Sicht: "Wir bereiten die härteste Regelung in Europa vor." In Deutschland habe man noch keine Erfahrung mit Fracking im Schiefergestein. "Das werden wir verbieten", versicherte er. Für nicht wirtschaftliche Zwecke dürfe man künftig Probebohrungen machen. In Berlin plane man eine Schutzgebietsausweitung. "Wir werden die möglichen Bohrgebiete klein und die Auflagen hoch machen", erklärte Pronold. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass es in Deutschland Fracking bereits gebe, etwa bei Heilwasserförderung und Geothermie.

Hier habe es bislang keine negativen Auswirkungen gegeben. Handlungsbedarf besteht aber in diesem Zusammenhang laut Pronold bei der Reinigung des Lagerstättenwassers. Auch dies werde man streng regeln, kündigte er an. "Wenn wir es nicht tun, wer dann? Die Anderen werden es nicht tun", mutmaßte er in Richtung Koalitionspartner. Sobald der Gesetzentwurf fertig sei, werde die SPD ausführlich informieren.

SPD sieht sich als "Motor"

Rückblickend auf ein Jahr Große Koalition hob Pronold die sozialen Errungenschaften hervor, die der SPD zu verdanken seien: Der im Januar in Kraft getretene Mindestlohn, bessere Renten, bezahlbares Wohnen, Neustart der Energiewende, Frauenquote, mehr Unterstützung für Familien. Pronold: "Wir sind der Motor der Großen Koalition im Bund."
Weitere Beiträge zu den Themen: Koalition (5296)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.