Radfahrprüfung für 77 Viertklässler an der Max-Josef-Schule: Sieben erhalten Ehrenwimpel

Radfahrprüfung für 77 Viertklässler an der Max-Josef-Schule: Sieben erhalten Ehrenwimpel 77 Kinder der vierten Klassen der Max-Josef-Schule traten zur Radfahrprüfung an und erhielten rote Multifunktionstücher als Anerkennung für die mit Bravour gemeisterte Prüfung. Sieben Schülern wurde von den Polizisten für herausragende Leistungen ein Ehrenwimpel überreicht. In 20 Stunden Theorie hatten die Klassenlehrerinnen Angelika Grübel, Anneliese Fleischmann und Heidrun Leitz die Grundregeln für die Teilnahme al
77 Kinder der vierten Klassen der Max-Josef-Schule traten zur Radfahrprüfung an und erhielten rote Multifunktionstücher als Anerkennung für die mit Bravour gemeisterte Prüfung. Sieben Schülern wurde von den Polizisten für herausragende Leistungen ein Ehrenwimpel überreicht. In 20 Stunden Theorie hatten die Klassenlehrerinnen Angelika Grübel, Anneliese Fleischmann und Heidrun Leitz die Grundregeln für die Teilnahme als Radfahrer im Straßenverkehr vermittelt. Die Praxisstunden mit den Verkehrserziehern der Polizei, Johann Treiber, Horst Strehl und Harald Heselmann, wurden ebenso wie die praktische Prüfung im schuleigenen Verkehrsgarten absolviert, wo das richtige Verhalten an Kreuzungen, Abzweigungen oder Ampeln trainiert wurde. Alle Schüler machten konzentriert mit, betonte Rektor Manfred Reindl. Rege Anteilnahme an den praktischen Übungen bestätigte auch Horst Strehl. In der nächsten Woche können alle geprüften Radfahrer ihr Können im Straßenverkehr unter Beweis stellen. Da dabei eigene Fahrräder benutzt werden, sollten diese von Eltern oder in einer Fachwerkstatt auf ihre Verkehrssicherheit überprüft werden. Für die Sparkasse Amberg-Sulzbach als Sponsor gratulierte Claudia Landsammer. Auch Andreas Bahle von der Verkehrswacht Amberg freute sich über die guten Ergebnisse und gratulierte zur bestandenen Prüfung. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.