Raritäten in Wort und Bild

Bibliophile Raritäten zogen gleich zu Beginn die Besucher in ihren Bann: Herrliche Jugenstilausgaben waren zu sehen, Hermann Hesses "Piktors Verwandlungen" handschriftlich und mit Aquarellen versehen und auch das wertvollste Exponat, ein Nachdruck der Tischreden von Martin Luther aus dem Jahre 1566.

Die Literarische Gesellschaft "Pegnitzschäfer e.V." lud zu einer zweitägigen Bücherschau und viele Interessierte kamen. Sie alle waren angetan von der Vielfalt hochwertiger Exponate, die übersichtlich nach Kategorien ausgelegt waren.

Signierte Exemplare schlossen sich an und eine Vielzahl von Erstausgaben lockte zum Blättern, nahezu der gesamte Handke lag in Erstauflage vor. Auch Überraschendes war zu finden, so Peter Handkes "Wortland" als Fotoband und Michel Houellebecq diesmal als Fotograf mit "Lanzarote". Breiten Raum nahmen die opulenten Bild- und Kunstbände ein. Sie zeigten prächtige venezianische Villen und Herrenhäuser aus der Normandie, Schlösser an der Loire und Burgen am Rhein. In der Abteilung Kunstbände fanden sich das mit 900 Seiten umfangreichste Werk der Ausstellung (alle Radierungen von Piranesi) und mit 4,7 kg auch das gewichtigste Exponat (die Grafik in der Kunst). Eine Vielzahl von Biografien entführte in das Leben von Schauspielern, Sportlern, Wissenschaftlern und auch selbsternannten Promis.

Stets umlagert

Kochbücher - von Witzigmanns "Aubergine"-Hochglanzausgabe bis zu handgeschriebenen Rezeptsammlungen zur Finanzbeschaffung von Vereinen waren der Verkaufsschlager. Selbstredend fehlten auch nicht aktuelle Neuerscheinungen aus dem Bereich der Belletristik, die das Interesse der Besucher fanden. Das beliebteste Buch war bei Jung und Alt das "Große Wilhelm-Busch-Album", stets umlagert und viel gelesen.

Dass die Pegnitzschäfer mit ihrer Idee einer exklusiven Bücherschau richtig lagen, zeigten die Besucherzahlen und das Resümee eines Nürnberger Buchhändlers: "Es ist gut, dass im Zeitalter des Internets und der Smartphones der Wert des gedruckten Wortes auf so überzeugende Weise hervorgehoben wird".
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.