Raupe hat ausgesponnen

Raupe hat ausgesponnen Eine Spezialfirma aus Nürnberg ist am Mittwochvormittag dem Eichenprozessionsspinner bei Speckmannshof zu Leibe gerückt. Drei Stunden lang saugten Andreas Igelhart (rechts) und sein Kollege die Nester des Schmetterlings aus der Krone der befallenen Eiche ab. Die Härchen der Raupe verursachen beim Menschen allergische Reaktionen. (upl) (Seite 25) Bild: Steinbacher
Eine Spezialfirma aus Nürnberg ist am Mittwochvormittag dem Eichenprozessionsspinner bei Speckmannshof zu Leibe gerückt. Drei Stunden lang saugten Andreas Igelhart (rechts) und sein Kollege die Nester des Schmetterlings aus der Krone der befallenen Eiche ab. Die Härchen der Raupe verursachen beim Menschen allergische Reaktionen. (upl) (Seite 25) Bild: Steinbacher
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.