Reaktionen auf die geplante Bankenfusion
"Richtig, strategische Allianzen zu bilden"

Die Volksbank-Raiffeisenbank Amberg und die Volksbank Nordoberpfalz (Weiden) wollen gemeinsame Sache machen (wir berichteten). Spätestens seit der Hochschul-Gründung "sind die Zeiten der echten ,Feindbilder' zwischen Amberg und Weiden ja längst vorbei", zeigte OB Michael Cerny in seiner Reaktion darauf Humor, um dann etwas ernster festzustellen: "Ich denke, es ist richtig, hier strategische Allianzen in der Region zu bilden, um auch als regionale Bank im Wettbewerb gegen die großen Geschäftsbanken bestehen zu können."

Die Herausforderungen für die lokalen Filialbanken würden nicht nur durch mehr Gesetze und Prüfungen immer größer: "Sie sollen bei niedrigem Zinsniveau in der Fläche präsent bleiben und gleichzeitig den jungen Leuten die Kontenverwaltung auf dem Smartphone ermöglichen."

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Dieter Meier , kommentierte den bevorstehenden Zusammenschluss so: "Den Presseartikel zu den Fusionsüberlegungen der VR-Bank-Kollegen haben wir zur Kenntnis genommen." Eine Einschätzung abzugeben, sei ohne Einblick in die detaillierten wesentlichen Kennzahlen der einzelnen Häuser nicht möglich. Die unterschiedlichen Regionen und Bedürfnisse von Mitterteich bis Utzenhofen in ein regional verwurzeltes Institut einzubringen, werde sicher eine interessante Aufgabe. "Ich wünsche den Kollegen in dem Fusionsprozess viel Erfolg", sagte Meier.

"Ich sehe das grundsätzlich positiv", betonte Dr. Rolf Pfeiffer , Vizepräsident der IHK Regensburg und Vorsitzender des IHK-Gremiums Amberg-Sulzbach. Die Bankenlandschaft unterliege derzeit und wohl auch noch in den kommenden Jahren erheblichen Veränderungsprozessen. Um hier dauerhaft bestehen zu können, sei die Bildung größerer Einheiten sicher eine richtige Strategie. "Wenn diese Notwendigkeit aber besteht, ist es allemal besser, dies aus einer Position der Stärke heraus selbst zu gestalten, als unter akutem Sanierungsdruck zu handeln", hob Pfeiffer hervor. Die regionale Wirtschaft und insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen bräuchten eine starke und wettbewerbsfähige Bank als Partner an ihrer Seite.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.