Region mit viel Potenzial

150 Experten aus Bayern, Böhmen, Ober- und Niederösterreich diskutierten am Mittwoch in Amberg über die Zukunftsperspektiven der Europaregion Donau-Moldau (EDM). Innovationsforscher Dr. Ulrich Eberl von der Siemens AG attestierte dem grenzüberschreitenden Wirtschafts- und Kulturraum bei den Megatrends bis zum Jahr 2050 enormes Entwicklungspotenzial. Der Vorsitzende der EDM, Bezirkstagspräsident Franz Löffler, warb um eine noch engere Vernetzung in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur. Die EDM wurde vor zweieinhalb Jahren als Gegenpol der ländlichen Räume zu den Metropolen Nürnberg, München, Prag und Wien gegründet. (Seite 3)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.