Rhythmus der grünen Insel

Die Iren kommen! Erstmals gastiert die Produktion "Women Of Ireland" in Deutschland, nachdem sie vor allem in den USA und Japan große Erfolge feiern konnte. Einziges Gastspiel in Nordbayern ist in Amberg.

Liebhaber keltischer Musik und Freunde spektakulärer Tanzshows können sich auf etwas ganz Besonderes freuen: Wenn das 20-köpfige Ensemble aus Irland am Samstag, 22. November, um 20 Uhr im Kongresszentrum auf der Bühne steht, dann gibt es einen Mix der erfolgreichen Bühnenshows Celtic Women, Lord Of The Dance und Artistik.

Riverdance-Fronttänzer

Bei "Women Of Ireland" erwartet die Besucher eine Mischung traditioneller irischer Melodien, moderner Songs und temporeicher Tap-Dance-Choreographien. "Die Tänzerinnen, Musikerinnen und Sängerinnen präsentieren ein energiegeladenes Programm aus Musik und Gesang, aus Tanz, farbenprächtigen Kostümen und aufwendigem Lichtdesign", heißt es in der Vorankündigung.

Im Vordergrund der Show stehen die große Bandbreite und Schönheit traditioneller irischer Musik und irischen Tanzes - verflochten mit aktuellen Liedern und Rhythmen, die eine keltische Prägung erhalten. Unter den Künstlerinnen von "Women Of Ireland" finden sich langjährige Lead-Tänzerinnen der Tanzshows Riverdance und Lord of the Dance. Ein weiterer Höhepunkt soll eine Künstlerin sein, die nicht auf den Bühnenbrettern, sondern einige Meter darüber agiert: "Eine anmutige Luftakrobatin, die ihre "Tanzchoreographie" zu wunderschönen irischen Melodien hoch über den Köpfen des Publikum aufführen wird", versichert das Management.

Als Gaststar und einziger männlicher Mitwirkender in der gesamten Show ist Anthony Fallon, der vierfache Tanzweltmeister und Riverdance-Fronttänzer, angekündigt. Im Zentrum der Show stehen jedoch die O'Neill Sisters, Drillinge aus County Kerry. Die Damen teilten den roten Teppich schon mit Stars wie Tom Cruise und Miley Cyrus. Sie spielten und sangen für Hillary Clinton und vor 80 000 Menschen im Stadion von Budapest.

Choreographie für Olympia

Inzwischen ist das Ensemble auf sechs Kontinenten aufgetreten, unter anderem im Staatlichen Kremlpalast, in der Großen Halle des Volkes in Peking, dem Kennedy-Center in Washington und der berühmten Oper in Sydney. Das Kreativteam von "Women Of Ireland" arbeitete unter anderem gemeinsam mit den Rolling Stones, Michael Bublé, Take That oder auch Westlife. Es entwarf zudem die Choreographien für große Show-Spektakel wie zum Beispiel X-Factor, Britain's Got Talent und sogar für die Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele 2012 in London.

Tickets gibt es bei der Amberger Zeitung, Mühlgasse 2, Telefon 30 62 30. Karten kosten 49,45 Euro, 43,80 Euro und 39,20 Euro. Mit der Vorteilskarte unserer Zeitung erhält der Käufer zehn Prozent Ermäßigung auf den Preis.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.