Richtiges Verhalten an Abzweigungen und Ampeln: Fahrradwimpel für 69 Viertklässler aus der Max-Josef-Schule

Richtiges Verhalten an Abzweigungen und Ampeln: Fahrradwimpel für 69 Viertklässler aus der Max-Josef-Schule 69 Kinder der drei 4. Klassen der Max-Josef-Schule erhielten gestern ihre Wimpel als Bestätigung für die bestandene Radfahrerprüfung. In 20 Theorie-Stunden hatten die Klassenlehrerinnen Gudrun Brumbach, Christine Markl und Sonja Spannig die Grundregeln für die Teilnahme als Radfahrer im Straßenverkehr vermittelt. Weitere drei Einheiten über jeweils zwei Stunden leiteten die Oberkommissare Johann Tr
69 Kinder der drei 4. Klassen der Max-Josef-Schule erhielten gestern ihre Wimpel als Bestätigung für die bestandene Radfahrerprüfung. In 20 Theorie-Stunden hatten die Klassenlehrerinnen Gudrun Brumbach, Christine Markl und Sonja Spannig die Grundregeln für die Teilnahme als Radfahrer im Straßenverkehr vermittelt. Weitere drei Einheiten über jeweils zwei Stunden leiteten die Oberkommissare Johann Treiber und Horst Strehl. Die Verkehrserzieher der Polizei übten mit den Kindern auf dem Parcours der Schule das richtige Verhalten an Kreuzungen, Abzweigungen oder Ampeln. Fleißig haben alle Schüler mitgemacht, betonte Rektor Manfred Reindl. Rege Teilnahme an den praktischen Übungen bestätigte auch Johann Treiber. In der nächsten Woche können alle geprüften Radfahrer ihr Können bei einer weiteren Übung im allgemeinen Straßenverkehr unter Beweis stellen. Da dabei eigene Fahrräder benutzt werden, sollten diese von den Eltern oder in einer Fachwerkstatt auf ihre Verkehrssicherheit überprüft werden. Für die Sparkasse Amberg-Sulzbach, die als Sponsor fungiert, gratulierten Peter Lehmeier und Christian Worotnik. Sie überreichten jedem Radler Speichenreflektoren. (gfr) Bild: gf
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.