Robert Robeis stemmt 260 kg und ist deutscher Meister im Kreuzheben - Drei Medaillen für AC ...
Ein paar Zentner zum Abschluss

Die Medaillengewinner (von links): Robert Robeis, Petra Dietmayr, Betreuer Franz Bauer und Franz Graaf. Bild: bim
Zum letzten Mal in diesem Jahr mussten die Athleten des AC Amberg ran an die Stange. Beim Polizeisportverein Sonnenberg fand die diesjährige deutsche Meisterschaft im Kreuzheben statt und alle drei Amberger kamen mit einer Medaille nach Hause.

Bronze brachte der (noch) Jugendliche Franz Graaf zurück. Sein Los sollte das schwerste sein. In der stark umkämpften Gewichtsklasse bis 93 kg übernahm er nach den ersten beiden Versuchen mit 240 und 250 Kilogramm souverän die Führung.

Die gewünschten 255 kg wollten aber nicht nach oben gezogen werden, so dass Philipp Karbstein aus Langen die Spitze übernahm, der seinen Versuch mit dem gleichen Gewicht gültig bekam. Der wurde noch von dem bis dato auf Platz 3 liegenden Christian Fluearas aus Potsdam um 2,5 kg überholt. Die nächste Heberin aus Amberg war Petra Dietmayr. Sie zog im zweiten Durchgang nach 115 kg 125 Kilogramm. Diese Leistung wurde auf ihrer Urkunde vermerkt, zusammen mit Platz 2 hinter hinter der Langenbacherin Simone Brandt. Sie gewann die Gewichtsklasse bei den Ü 40-Damen mit gezogenen 3 Zentnern.

In seiner Paradedisziplin ließ der nächste AC-Heber nichts anbrennen. Robert Robeis übernahm von Anfang an die Führung in seiner Gewichts- und Altersklasse und gab sie bis zum Schluss nicht mehr her. 260 Kilo zog er im zweiten Versuch vom Boden bis in den Stand, hatte damit 40 Kilogramm Vorsprung und konnte somit die ungültigen 270 Kilo im letzten Versuch verschmerzen.

Stellvertretend für ihre Trainer, den Gebrüdern Fuchs, beendeten die drei Athleten und ihr Betreuer Franz Bauer ein erfolgreiches Kraftsportjahr für den AC Amberg, bis es im Frühjahr wieder an die Gewichte geht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.