Rosenberg startet Angriff auf Tabellenspitze

Trotz der Faschingsferien stehen im Tischtennisbezirk Oberpfalz fünf Partien mit Amberg-Sulzbacher Beteiligung an. Die wichtigsten gehen in der 2. Bezirksliga-Süd-Herren über die Bühne. Der Drittplatzierte TuS Rosenberg startet mit dem Angriff auf die Tabellenspitze: Zwei Auftritte haben die Mannen um Gökhan Poyraz zu absolvieren. Gegen Mannschaften aus der unteren Ligahälfte sollten sie kein Problem werden. Zunächst führt der Weg des TuS heute (20 Uhr) zum Siebtplatzierten SC Sinzing. Am Samstag, 21. Februar, kommt der abstiegsgefährdete ASV Neumarkt (9.) um 19 Uhr in die Halle an der Pestalozzischule. Gewinnt Rosenberg beide Partien, steigt eine Woche später beim SV Etzelwang der Showdown um die Tabellenführung.

Als Außenseiter tritt der TTC Kolping Hirschau heute (20 Uhr) beim SV Burgweinting (5.) an. Die achtplatzierten Kaolinstädter haben vier Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge und können unbekümmert aufspielen. Wer weiß, vielleicht gelingt ihnen eine Überraschung.

In der Oberpfalzliga-Herren gastiert der TuS Schnaittenbach (5.) heute Abend (20 Uhr) beim Tabellenzweiten TSV Bad Abbach. Der kämpft mit dem TuS Dachelhofen und der DJK Ettmannsdorf um den Meistertitel und wird daher alles daran setzen, die Partie möglichst hoch zu gewinnen.

Erneut Lehrgeld werden wohl die Frauen des TuS Schnaittenbach zahlen müssen. Heute Abend (20 Uhr) kommt in der 3. Bezirksliga Süd/West die TSG Laaber (3.) in den Schnaittenbacher Sportpark.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.