Ruth Glombik trifft ihren Mann zufällig im Allgäu wieder - Elegante Arzt-Gattin
Happy End nach dem Krieg

Ruth Glombik strahlt viel Lebensfreude aus. Sie selbst ist davon überzeugt, dass es Gott vom Kindesalter an bis heute immer gut mit ihr gemeint hat. Ihren Humor möge sie behalten, meinte Bürgermeister Martin Preuß, der zum 90. Geburtstag einen gut gefüllten Geschenkkorb überreichte. Bild: gf
Trotz ihres hohen Alters strahlt Ruth Glombik eine Eleganz aus, die kaum zu überbieten ist. Gestern feierte die gebürtige Schlesierin ihren 90. Geburtstag, zu dem auch Bürgermeister Martin Preuß im Namen der Stadt gratulierte.

Die Jubilarin kam am 3. Dezember 1924 in Brieg bei Breslau zur Welt, verbrachte ihre Kinderjahre in Berlin, ging dort zur Schule und erlernte den Beruf einer medizinisch-technischen Assistentin, den sie in einem Lazarett der Wehrmacht auch ausübte. Dort lernte sie den Allgemeinmediziner und Geburtshelfer Dr. Horst Glombik kennen, den sie 1944 heiratete.

In den Wirren zu Kriegsende verschlug es Ruth Glombik nach Oberstdorf. Auch ihr Mann Horst landete später im Allgäu, ohne vom Verbleib seiner Frau zu wissen. Als er sie zufällig in einer Pension erblickte und sich nach ihr erkundigte, erfuhr er von der Vermieterin, die ihn schroff abwies: "Die junge Frau ist schon verheiratet." Die Identität des Ehemannes war schnell bewiesen, die Glombiks waren wieder beisammen und gründeten eine Familie. Die beiden Töchter sorgten ebenfalls für Nachwuchs. Mittlerweile hat die Jubilarin vier Enkel- und sechs Urenkel.

Horst Glombik arbeitet zunächst in Ulm, später im Marienkrankenhaus in Amberg, bevor er sich als Allgemeinmediziner in der Batteriegasse selbstständig machte. Die Praxis diente der Familie zunächst auch als Wohnung, bis Ende der 50er Jahre der Umzug in die Rezerstraße erfolgte. 1978 verstarb Dr. Horst Glombik, seither lebt seine Frau allein, wird aber von ihrem in Amberg wohnenden jüngsten Enkel unterstützt.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.