Saisonstart mit Varenka

Als der Krieg droht, nimmt Witwe Varenka Flüchtlinge bei sich auf - auch den Hirten Pjotr mit seiner Ziege. Bild: hfz
Die Pause ist beendet: Das Handpuppentheater von Elisabeth Kraus startet im Kulturstadel an der Deutschen Schulgasse 9 in die neue Spielzeit. Am Sonntag, 7. Dezember, ist um 15 Uhr das Stück "Varenka - der Traum vom Frieden" zu sehen. Vorlage für das Handpuppenstück für Kinder ab fünf Jahren und Erwachsene ist das gleichnamige Buch.

Witwe Varenka lebt glücklich in einem kleinen Haus im Wald. Flüchtlinge erzählen ihr eines Tages vom bevorstehenden Krieg. Doch die Frau bleibt trotz aller Warnungen.

Auch weitere Stücke aus dem Repertoire des Theaters werden wieder aufgeführt: "Es klopft bei Wanja in der Nacht" nach dem Bilderbuch von Tilde Michels und Reinhard Michl am Sonntag, 25. Januar, um 15 Uhr, sowie die "Schneekönigin" nach dem Märchen von Hans Christian Andersen am Sonntag, 25. Januar, um 16.30 Uhr. Das alte Volksmärchen "Der dicke fette Pfannekuchen" können alle Puppentheaterfreunde am Sonntag, 22. Februar, um 15 Uhr erleben.

Karten zum Preis von vier Euro (Geschwister zwei Euro) können unter Telefon 67 33 29 vorbestellt werden. Unter dieser Nummer können ab Januar auch wieder Sonderaufführungen gebucht werden. Die Kasse öffnet 30 Minuten vor Beginn.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.