Savannah.
Zwei Nationen, zwei Traditionen

Zwei Nationen, zwei Traditionen Savannah. (tk) Christbäume werden in den Vereinigten Staaten genauso festlich wie hier in Deutschland geschmückt. "Der große Unterschied ist, dass man hier bei zehn bis fünfzehn Grad keine Jacke braucht", sagt die gebürtige Ambergerin Christine Flynn, die mit Mann Eric sowie den Töchtern Haydan (vorne rechts) und Nadyah (links daneben) in Savannah (Georgia) lebt. Ein Besuch bei Santa Claus darf dabei nicht fehlen. Und so saßen die Mädchen auf dem Schoß des bärtigen
(tk) Christbäume werden in den Vereinigten Staaten genauso festlich wie hier in Deutschland geschmückt. "Der große Unterschied ist, dass man hier bei zehn bis fünfzehn Grad keine Jacke braucht", sagt die gebürtige Ambergerin Christine Flynn, die mit Mann Eric sowie den Töchtern Haydan (vorne rechts) und Nadyah (links daneben) in Savannah (Georgia) lebt. Ein Besuch bei Santa Claus darf dabei nicht fehlen. Und so saßen die Mädchen auf dem Schoß des bärtigen Mannes, wie man es aus den amerikanischen Filmen kennt. Das Haus der Flynns wird ganz traditionell mit einem echten Christbaum geschmückt - und nicht mit einem aus Plastik. Aber: "Generell wird hier nur der 25. als Feiertag eingehalten." Die Flynns feiern aber beide Traditionen, die deutsche und die amerikanische: "Am 24. gehen wir schön zum Essen und dann kommt auch schon das Christkind", sagt Christine Flynn, die ihren Abschluss an der Städtischen Wirtschaftsschule gemacht hat. Bild: privat
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.