Schafkopfen statt wandern
Stadtgeschehen

Amberg. Der Wander- und Volkssportverein veranstaltete ein Schafkopfrennen. Vorsitzender Sigurd Schmidt gab den Startschuss für 32 Schafkopf- und acht Wanderfreunde. An acht Tischen wurde mit einem kurzen Blatt gekartelt. Auch zwei Frauen kämpften mit um den Titel. Der erste Durchgang endete mit einer zünftigen Brotzeit aus Pfälzer, Kraut und Schwarzbrot.

Frisch gestärkt ging es mit dem zweiten Durchgang weiter. Während der Dauer der Auswertung wurde nach den allgemeinen Schafkopfregeln an den einzelnen Tischen weitergespielt. Schon kurze Zeit nach dem Ende wurden die Sieger bekanntgegeben. Mit 104 Punkten gewann Stefan Jerabek eine Gans. Ihm folgte mit 101 Punkten Wolf Bohl und mit 95 Punkten Detlef Musall. Letzte wurde Martina Eichermüller. Dank der Spenden einiger Mitglieder und einiger Firmen war für jeden Spieler ein Preis vorhanden.

Kleinraigeringer sehr zufrieden

Raigering. Nach dem Abschluss der vereinsinternen Rundenwettkämpfe hatte der Schützenverein Kleinraigering zu einem Abschlussabend eingeladen. Schützenmeister Markus Böhm lobte den die leistungsstarken Wettkämpfe. Im Frühjahr wurden sechs Mannschaften ausgelost, um auch in den wettkampffreien Sommermonaten das nötige Training zu absolvieren. Trotz Urlaubszeit und oftmals Termindruck waren alle 31 Schützen zu den vorgesehenen Schießterminen anwesend und erbrachten gute Leistungen.

Sportleiter Marcus Beier gab die Ergebnisse bekannt. Den 1. Platz erreichte die Mannschaft E von Thomas Weigl mit 10:0 Punkten und 8693 Ringen bei einem Schnitt von 348 Ringen pro Schütze. Die besten Luftgewehrschützen auf Ringzahl waren Johann Strobl mit 1935 Ringen bei einem Schnitt von 387, Engelbert Sperber (1919 Ringe) und Günther Sperber (1895). Bester auf Luftpistole war Manuel Birner mit 1810 Ringen und einem Schnitt von 362, bei der Jugend gewann Adi Streber mit 1660 Ringen. Die besten Schützen auf Teiler waren Michael Klier (3,60 Teiler), Johann Strobl (4,24), sowie Monika Gunreben (4,47).

Kirche

St. Georg

Gottesdienst für die Kleinen

Die Pfarrei St. Georg lädt alle Familien mit Kleinkindern und Babys, am Sonntag, 8. November, um 10.30 Uhr zum Kleinkindergottesdienst in den Clubraum ein. Gemeinsam werden Eltern und Kinder eine Geschichte aus der Bibel hören, dazu tanzen und singen. (ads)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.