Schnaittenbacher Volleyballerinnen in Bayreuth - Saisonstart für SGS Amberg
Mehr Möglichkeiten

Auch am letzten Wochenende vor den Herbstferien müssen einige Oberpfälzer Volleyballmannschaften ans Netz. In der Landesliga Nord-Ost der Frauen stehen vier Partien an. Aufsteiger VC Schwandorf hat seinen zweiten Heimspieltag in die Oberpfalzhalle. Zu Gast sind mit TB/ASV Regenstauf II und TSV Neutraubling zwei spielstarke Teams.

Der BSV 98 Bayreuth wartet nach dem Abstieg aus der Bayernliga noch auf die ersten Punkte. Die Heimpartie gegen den Vorjahresmeister SG Weiden/Vohenstrauß erscheint angesichts der bisherigen Leistungen aussichtslos. Zweiter Gegner ist der TuS Schnaittenbach - hier hat Trainer Groha wieder mehr Spielerinnen zur Verfügung und damit sind taktische Varianten möglich. Allerdings ist eine deutliche Steigerung des Teams gegenüber dem Auftritt in Neutraubling nötig, um den ein oder anderen Punkt aus Bayreuth mitzunehmen.

In die Saison steigt die SGS Amberg in der Bezirksliga Männer ein: Die SGS-Jungs fahren nach Hainsacker und sehen sich neben den Gastgebern noch dem ATSV Kallmünz gegenüber. Neu-Trainer Michael Suttner wird seine neuformierte Mannschaft entsprechend einstellen zu wissen, damit der Auftakt gelingt.

In der Bezirksklasse Männererwartet der TB/ASV Regenstauf III Aufsteiger TuS Schnaittenbach II und den ASV Schwend. Sowohl der TuS als auch der ASV starteten erfolgreich mit zwei Auswärtssiegen in die Spielzeit, die Schwender Jungs um Hardy Barth und Frank Langner gelten morgen als Favorit in beiden Partien. Die Schnaittenbacher von Heiner Dennerlein hoffen auf einen größeren Kader für diese Runde, man kann keine Verletzten mehr gebrauchen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.