Schüler feiern eigenen Oscar

Liebe und Eifersucht waren Thema der Kurzfilme aus der Produktion der 12. Jahrgangsstufe am Max-Reger-Gymnasium. Jetzt gibt es das Ergebnis zu sehen. Bild: ads
(ads) Bei ihrem P-Seminar haben sich die Schüler der 12. Jahrgangsstufe des Max-Reger-Gymnasiums als Nachwuchsfilmemacher ausprobiert. Zur Vorführung der Ergebnisse ist die Öffentlichkeit am Freitag, 14. November, um 19 Uhr in den Festsaal des Max-Reger-Gymnasiums eingeladen, wo eine Art Oscar-Nacht steigt. Höhepunkt des Abends ist die Prämierung der Filme. Selbstverständlich darf die musikalische Umrahmung an diesem Abend nicht fehlen. "Liebe" und "Eifersucht" waren die beiden großen Themen der Liebesgeschichte, die die Schüler in verschiedenen Genres umsetzten. Es entstanden acht Kurzfilme, darunter ein Western, ein Märchen, eine Dokumentation und ein Thriller.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.