Schützen feiern sich selbst

Diese Mitglieder haben sich viele Jahre für den Verein und den Schützenbund eingesetzt. Bilder: hrs (2)

Die Schützengesellschaft Neumühle hat ihren 90. Geburtstag gefeiert. Untätig war die Jubilarin aber nicht, sie richtete nicht nur ihren Kommersabend aus, sondern auch noch das 63. Gauschießen.

(hrs) Insgesamt nahmen daran 378 Schützen des Schützengaus Amberg sowie der angrenzenden Vereine teil. Beim Kommersabend im Gasthaus Inzelsperger in Neumühle zeichnete Oberschützenmeister Wolfgang Sennfelder nach einem gemeinsamen Essen verdiente Mitglieder aus.

Tradition und Moderne

Es folgte eine Zeitreise durch die Geschichte der SG Neumühle. Mit alten Fotos erinnerten die Schützen an Kirchenzüge, Fahnenweihen und den Bau ihres ersten Schützenheims. Auch die Erweiterung der Schießstände, die Modernisierung der Schießanlagen und der Umbau auf elektronische Schießstände waren wieder präsent. Die Schützen blickten zurück auf viele sportliche Veranstaltungen und Erfolge, zum Beispiel die Bayernliga-Wettkämpfe und die Teilnahme an Deutschen Meisterschaften. Tradition hat das Gartenfest, das alljährlich am Vatertag ausgerichtet und von der Bevölkerung gut angenommen wird. Die Power-Point-Präsentation weckte bei vielen Erinnerungen an alte Zeiten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.