Schulprojekte machen sich für Lebensraum der Bienen stark
Amberg summt

Die Deutsche Meisterschaft der Jungimker ist im kommenden Jahr in Amberg. Aufhänger für die Freiwilligenagentur "Engagiert in Amberg", sich bereits jetzt gemeinsam mit dem Landesverband der Bayerischen Imker und dem Stadtentwicklungsamt mit zwei Schulprojekten für die Biene stark zu machen.

Sie bauen Bienenhäuschen

Unter dem Motto "Amberg summt" ist das Ziel, den Lebensraum für Bienen zu sichern und zu verbessern. Die Schulkinder sollen den Wert der Insekten für die Natur erkennen und den verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt erlernen. Das erste Projekt beschäftigt sich mit dem Lebensraum der Wildbienen. Jugendliche bauen ihnen mit ihren Werklehrern Häuschen.

In Parkanlagen, auf Firmengeländen oder zu Hause im Garten werden diese dann an einem Aktionstag aufgestellt. Zudem werden im Frühjahr Blumensamen gesät, damit die Bienen genügend Nahrung vorfinden. Die Teilnehmer achten darauf, dass Samen von einheimischem Saatgut gewählt wird, damit die ortseigene Pflanzenwelt erhalten bleibt.

"Bienen machen Schule" ist das zweite Projekt überschrieben. Dabei dreht sich alles um die Honigbiene. Die beteiligte Schule bekommt für das Vorhaben ein Bienenhaus mit einem Bienenvolk auf das Schulgelände gestellt. Dieses muss von den Schülern sowie einer Lehrkraft betreut werden. Unterstützt wird die Aktion vom Freistaat Bayern mit einem Zuschuss in Höhe von 300 Euro pro Schuljahr.

Das Erasmus-Gymnasium, die Pestalozzischule Sulzbach-Rosenberg, die Jahnschule Sulzbach-Rosenberg, die Grundschule Illschwang und die Grundschule Königstein haben sich hierfür bereits angemeldet.

Schwarzer Ansprechpartner

Weitere interessierte Schulen können sich an Dieter Schwarzer von der Freiwilligenagentur wenden. Er ist Montag und Donnerstag von 9.30 bis 12 Uhr im Spitalgraben 2, unter 1 03 62 oder per E-Mail erreichbar (engagiert@amberg.de).
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.