Seele singt und klingt

In vielen Amberger Schulen wird gesungen, was das Zeug hält. Damit diese Sangesfreude nicht nur in den Klassenzimmern und innerhalb der eigenen Räume bleibt, nehmen etliche Einrichtungen am bayernweiten Aktionstag Musik teil. Rund 350 Schüler wollen sich am 7. Juli bei einem Freiluftkonzert im Maltesergarten präsentieren. Bild: hfz

"Singen und Musizieren für die Seele": Unter diesem Titel bitten Schulchöre und Klassen zu einem Gemeinschaftskonzert. Sie wollen den Maltesergarten erklingen lassen.

Mehrere Schulen beteiligen sich am Dienstag, 7. Juli, von 10 bis 11 Uhr am landesweiten Aktionstag Musik. Insgesamt etwa 350 Jungen und Mädchen werden sich laut Presseinfo auf der Freiluftbühne zu diesem Konzert vereinigen. Zu dieser Initiative aufgerufen hat das bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

Unter dem Motto "Musik kennt keine Grenzen" sollen den Schülern auf diese Weise "Möglichkeiten geboten werden, die inspirierende und verbindende Kraft der Musik zu erleben", heißt es in der Pressemitteilung. Demnach arbeiten in der Stadt mehrere Klassen und Schulchöre bereits zusammen, um dieses Ziel zu erreichen.

Beteiligt sind die Max-Josef-, die Barbara- und die Dreifaltigkeits-Grundschule, die Grund- und Mittelschule Ammersricht, das Gregor-Mendel- und das Max-Reger-Gymnasium. Zuhörer sind zu ihrem gemeinsamen Konzert unter freiem Himmel willkommen. Der Eintritt ist frei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.