Seminar zur Bahn-Historie

Heute noch trauern viele Amberger dem alten Bahnhof nach. Das Bild zeigt die Gäste, die einer Parademusik lauschten. Zur Amberger Bahngeschichte startet am Montag ein Kurs bei der Volkshochschule. Bild: hfz
Am 18. Dezember 1859 fuhr der erste Zug auf der Linie Nürnberg-Schwandorf-Regensburg in den Amberger Bahnhof ein. Die Strecke ist bis heute die einzige Schienenverbindung der Stadt. Das Netz wurde in den vergangenen Jahrzehnten nur durch einige Lokalbahnen erweitert, die inzwischen jedoch längst wieder stillgelegt sind. Ein Seminar der Volkshochschule beschäftigt sich nun mit den Haupt- und den Nebenstrecken, dem Bahnhofsbau und seiner Anbindung an die Stadt. Außerdem untersuchen die Teilnehmer die Bedeutung der Bahn für die Ansiedlung des Unternehmens der Gebrüder Baumann. Der Kurs findet an vier Abenden, jeweils montags, beginnend am 21. September, von 19 bis 20.30 Uhr im Stadtarchiv statt. Anmeldung bei der Volkshochschule (10-868) oder am Kursabend.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.